Warning: gethostbyaddr(): Address is not a valid IPv4 or IPv6 address in /DISK3/WWW/bruenn.org/todesmarsch/weblog.php on line 44 Das Deutsche Brünn und sein Ende

Nationalitäten-Verteilung

Zahlenmäßige Angaben über das Verhältnis von Deutschen zu Tschechen liegen aus früher Zeit nicht vor.

Unter den von der Stadt Brünn zwischen etwa 1560 und 1740 aufgenommenen Neubürgern fanden sich nur bis zu 10 % tschechische Familiennamen (nicht immer gleichzusetzen mit tschechischer Volkszugehörigkeit), mit der später einsetzenden Industrialisierung erreichen sie im 19. Jahrhundert etwa 30 %.

Daß in Brünn überwiegend Deutsche ansässig waren, zeigt ein Plan der innerhalb der Stadtmauern liegenden Grundstücke aus dem Jahre 1794 mit Angaben der Eigentümer. Es gab 378 Grundstückseigentümer mit deutschen Namen (81,3 %) und 87 mit slawischen Namen (18,7 %).

Im Brockhaus-Konversationslexikon (Leipzig 1894) finden wir, daß Brünn im Jahre 1890 94.462 Einwohner hatte; davon waren 61.834 Deutsche und 26.836 Tschechen. Das ergibt ein Verhältnis von 69.7 % Deutschen zu 30,3 % Tschechen.

    

Im Jahre 1900 hatte Brünn 109.361 Einwohner, eine nationale Aufschlüsselung liegt nicht vor.

Nach der Gründung der Tschechoslowakei (1918) wurden am 16. April 1919 zwei Vorstädte und weitere 22 Dörfer eingemeindet mit insgesamt etwa 80.000 (meist tschechischen) Einwohnern.

Daher ergab die Volkszählung von 1921 folgendes Bild: 56.000 Deutsche (26,4 %) 156.000 Tschechen (73,6 %).

 

Hauptseite